Jean Burgers

Geburtsdatum:
06.07.1917 in Schaerbeek, Belgien

Todesdatum:
06.09.1944

Sterbeort:
Buchenwald

Jean Burgers beginnt nach seiner schulischen Ausbildung 1935 ein polytechnisches Studium an der Université Libre des Bruxelles. Dort engagiert er sich als Chefredakteur zweier studentischer Zeitungen für eine demokratischere Universität und wendet sich auch offen gegen das antisemitische und rassistische Gedankengut der Nazis, das auch in Belgien immer mehr Verbreitung findet. Unter dem Eindruck des deutschen Einmarsches in seine Heimat im Jahr 1940 gründet der Ingenieur Burgers mit ursprünglich drei Freunden die „Gruppe G“, die versucht, den Feind durch gezielte Sabotageakte zu schwächen. Nach mehreren gelungen Anschlägen wird er am 17. März 1944 gemeinsam mit anderen Widerstandkämpfern von der Gestapo verhaftet und gelangt nach kurzen Haftzeiten in Saint-Gilles und Breendonk am 8. Mai 1944 nach Buchenwald. Dort wird er am 5. September 1944 im Keller der Krematoriums erhängt.
(A. Kropf)

Haftnummer:
48570