Paul Rupert Rosendahl Rasmussen

Geburtsdatum:
27.03.1918 in Horsens, Dänemark

Todesdatum:
21.11.1944

Sterbeort:
Buchenwald

Paul wurde als zweitältester von vier Söhnen geboren. Sein Vater war Schneider in Horsens. Später kam endlich die sehr ersehnte Tochter, die Paul sehr nahestand. In der Familie war kein Geld für eine weitere Ausbildung. Alle mussten die Volksschule nach sieben Jahren verlassen und eine Lehrstelle finden. Paul wurde Bäcker, aber er sah bald ein, dass die Bäckerlehre eine Fehlwahl war. Er beendete seine Bäckerlehre, und wurde dann Soldat. Im Laufe seiner Soldatenzeit besuchte er die Volkshochschule, um seine Schulkenntnisse zu verbessern, denn es war ihm klargeworden, dass er sehr gerne eine Zukunft in der Polizei haben möchte. Er bestand die Aufnahmeprüfung und wurde bei der dänischen Polizei angestellt.
Er war nie politisch aktiv, aber er wünschte sich eine Gesellschaft, in der Frauen wie Männer – je nach Fähigkeiten – eine Ausbildung bekommen könnten. Im Jahre 1941 heiratete er, und er ermutigte sofort seine zwanzigjährige Frau ihre schlechten Schulkenntnisse zu verbessern. Im Jahre 1943 bekam er einen Sohn.
Nach dem Krieg wollte er gern in die Kriminalpolizei versetzt werden, aber am 19. September 1944 wurde die dänische Polizei interniert, und am 5. Oktober kamen sie in Buchenwald an. Paul ist schon am 21. November 1944 gestorben.

Die Familie.

Haftnummer:
87183