Julius Puschek

Geburtsdatum:
07.05.1890 in Wiener Neustadt, Österreich

Todesdatum:
10.11.1942

Sterbeort:
Buchenwald

Er wächst in einer Arbeiterfamilie auf, lebt in der Barackensiedlung Pottendorfer Straße in Wiener Neustadt und erlernt den Beruf des Schlossers. Getrieben von der Not und als überzeugter Kommunist wandert er 1932 mit Frau und Tochter in die Sowjetunion aus, sein Sohn folgt ihnen. Enttäuscht und gesundheitlich angeschlagen kehren er und seine Frau ein Jahr später zurück. Seine Kinder bleiben dort und geraten in die Mühlen des Stalinschen Terrors. Trotzdem ist er auch nach seiner Rückkehr weiter politisch aktiv, äußert sich öffentlich und geht in den Widerstand gegen die Nationalsozialisten. Nach Kriegsbeginn gehört er zu jenen, die von der Gestapo als besonders gefährlich verhaftet und in Konzentrationslager verschleppt werden. Er wird politischer Häftling in Buchenwald und stirbt, geschwächt von Zwangsarbeit und Hunger, nach einer Operation im Häftlingskrankenbau.

Haftnummer:
4110